SEOphonist – warum wir gewonnen haben! eine kleine Nachanalyse in 10 Punkten

Die Party ist vorbei (vielen Dank an Randolf Jorberg für diese Riesensause) und der Kater auch so langsam weg! Wie Ihr vielleicht mitbekommen habt, haben wir mit unserem Contestmonitoring zum Keyword „SEOphonist“ das Rennen gemacht und den OMClub-SEOContest 2013 gewonnen (Details mit Video hier beim Gerald auf seo.de).

WARUM?

Warum um Himmelswillen gewinnt eine Seite „ohne Content“? Wie habt ihr das gemacht? Diese und andere Fragen habe ich schon am Partyabend versucht zu beantworten und mit einigen SEO-Pros wie z.B. Kai Spriestersbach heiß diskutiert. Die Antworten möchte ich unseren Lesern natürlich nicht vorenthalten. Nachfolgend also ein Versuch einer Analyse (ohne Anspruch auf Vollständigkeit). 😉

Um zu analysieren warum gerade dynapso.de das Rennen gemacht hat, schauen wir uns einige SEO-Faktoren einfach mal näher an:

  1. Links, Links, Links: wir haben außer auf 4 themenrelevanten eigenen Seiten selber nicht aktiv Links aufgebaut, das haben andere für uns erledigt… auf die natürliche Art und Weise, so wie es sein sollte. Es gibt 2 Hauptgründe, warum wir so viele Links einsammeln konnten. Zum einen haben wir einfach ein nützliches Tool zur Verfügung gestellt und damit „guten Content“ geliefert. Auch wenn der nicht in reiner Fließtextform dort zu finden war. Unser „Content“ in Form einer Übersicht, hat den Usern „geholfen“, wir waren „Problemlöser“! As easy as this! Zum anderen waren wir Firstmover: dynapso.de/seophonist war unter den allerersten Seiten, die überhaupt zum Contestkeyword gerankt haben. Das hatte zur Folge, dass alle Teilnehmer, die nach uns in den Wettbewerb eingestiegen sind, beim googeln nach Informationen dazu auf unsere Seite gestoßen sind. Mangels „Stoff“ waren viele dann froh, darüber berichten zu können, dass wir das (inoffizielle) Monitoring machen. Die Folge waren Mentions (ich liebe Linkgeiz..) und Links (..und auch Linkliebe). 😉
  2. Das Thema Mentions ist meiner Ansicht nach immens wichtig geworden, nicht nur für SEO-Contests sondern ganz allgemein, denn google kann und wird ein Projekt erst dann auch als „Brand“ wahrnehmen (nein, ich habe dazu keine wissenschaftlich belegte Studie oder Daten, es ist diese Dinges…. äh ja Bauchgefühl). 😉 DYNAPSO wurde vermutlich von google als Brand wahrgenommen, was natürlich immer hilfreich ist.
  3. Bounce Rates und Aufenthaltsdauer: Ohne viel Schnickschnack haben die User bei uns genau das gefunden, was gesucht wurde bzw. interessant war. Als Folge dessen waren die Absprungraten sehr niedrig. Die Aufenthaltsdauer war überdurchschnittlich hoch, weil die Contestteilnehmer die Liste durchgescrollt haben, um zu sehen, wer wieviel Plätze gut gemacht oder verloren hat. Auch die Rate der wiederkehrenden Besucher und deren Frequenz sind sicher als Bonus von google gewertet worden. Und mit 15 minütiger Aktualisierungsfrequenz waren viele der Teilnehmer quasi Dauergast bei uns, gerade in den letzten 2 Tagen und Stunden, wo es um die Rankingwurst ging. 😉
  4. thematische Einordnung: es ist leider bei vielen noch nicht angekommen, aber google mixt die TOP10 ja relativ schlau durch und in der Regel sind gerade bei nicht eindeutig zuordnenbaren Suchbegriffen immer Ergebnisse aus den thematischen Bereichen „informational“, „navigational“ und „transactional“ auf den vorderen Positionen zu finden. Damit schafft es google, jedem User ein bisschen „von allem“ zu präsentieren. Das war beim „SEOphonist“ nicht anders. Allerdings haben die meisten nur den Bereich „informational“ gespielt! 😉 DYNAPSO war aber zu 100% im Bereich „navigational“ angesiedelt. Es gab zwar noch 2 oder 3 andere, die auch ein Monitoring angeboten haben, aber die hatten nicht den Firstmover-Bonus und damit auch viel weniger Coverage in Form von Mentions und Links. Ich habe mich die ganze Zeit über gewundert, dass niemand einen SEOphonist-Shop gebaut hat und damit den Bereich „transactional“ gespielt hat! 😉 Das hatte ich auch im Comment bei Marcos SEOnauten schon geschrieben. Ich denke mit einigen eindeutigen transactional-Signalen, hätte man da gut oben mitmischen können… auch ohne viel Links! 😉
  5. Die Sache mit dem Widget: einige Tage nach dem Contest-Start haben wir das Contest-Widget „nachgereicht“, um nochmal den Buzz ein wenig aufrecht zu erhalten, im Sinne von „hey DYNAPSO bietet jetzt sogar ein Widget an, GEIL“. Hat auch recht gut funktioniert, einige SocialSignals konnten wir dadurch generieren und einige Links und Mentions ontop. Entgegen der ersten Vermutung einiger Kollegen, haben WIR keine Links in das Widget gepackt, um damit Linkaufbau zu machen! 😉 Natürlich denkt man da schon dran und auch an die Möglichkeit die Links erst im Nachhinein auszuliefern, wenn es keiner mehr kontrolliert! 😉 Aber wir wollten das eben 100% sauber durchziehen und davon Abstand genommen, auch um den Brand zu schützen und keine negativen Diskussionen loszutreten.
  6. Die Sache mit den 301ern: OK hier mag man darüber streiten, ob das 100% WHITEhat ist! Meine Meinung dazu ist JA, es ist völlig legitim selbst aufgebaute Assets in Form von Webseiten auf eigenen Projekte weiter zu leiten. Zudem haben wir das erst in den letzten 48 Stunden vor Contestende gemacht und die 3 SEOphonist-Content-Unterseiten auf sea.de, niconsulting.de und nachrichtenportal.net auf dynapso.de/seophonist/ redirected. Und 24h vor Contestende haben wir dann noch die seophonist.org umgeleitet, sowie 12h vor Contestende dann auch noch die .net. 😉 Klar das ist natürlich Bombe, aber auch hier hat sich der Firstmover wieder ausgezahlt, denn wir haben nicht nur sehr fix das Monitoring gestartet, sondern eben auch 2 schicke EMDs im Rennen gehabt! Wie bekommt man die vermutlich besten 2 Domains für so einen Contest? Naja, mit etwas Glück und auch KnowHow: richtet Euch Alerts ein und/oder spielt ein bisschen mit IFTTT oder YAHOO-Pipes rum und baut Euch einen eigenen „Nachrichtendienst“! 😉 (der Dank geht hier zu 100% an dynapso-Teammember Erdal, der das Ding in der ersten Nacht klar gemacht hat!) Und das sollte auch für viele eines der Learnings aus dem Contest sein: Seid SCHNELL, sehr SCHNELL! Egal in welchem Bereich, es zahlt sich IMMER irgendwie aus, Informationen als erster zu haben. Gerade im Bereich „Contentmarketing“!
  7. Vernetzung is King! Sicher hat auch die eigene Vernetzung in der Branche ein kleine Rolle gespielt. Wenn man einen gewissen Bekanntheits- bzw. Vernetzungsgrad hat (ohne damit angeben zu wollen), ist es einfacher genannt, geliked oder verlinkt zu werden. Gerade in Branchen wie unserer hilft das enorm.
  8. Die Sache mit dem DDOS: irgendwie scheint das mittlerweile dämlicherweise Standard geworden zu sein bei SEO-Contests und wir hatten vielleicht auch einfach nur Glück. unser Contestmonitoring wurde zu keiner Zeit in irgendeiner Form Ziel eines Angriffs. Chefentwickler und Servermeister Frank hat dennoch deshalb geschwitzt und immer ein wachsames Auge auf die Serverlast gehabt. Und wenn nicht irgendein Penner Kais Server bzw. Seite mit Request bombardiert hätte, wäre er vielleicht der Sieger gewesen. Schade irgendwie! Auf der anderen Seite sind solche Angriffe in anderen Bereichen (Casino, Gambling etc) schon an der Tagesordnung und „Normalität“, und auch wenn nervig und EVIL, ein Bestandteil von SEO. Ich denke viele werden sich deshlab für die kommenden Contest eine Teilnahme gut überlegen, vor allem mit realen Corporate-Seiten wie z.B. search-one.de oder http://www.karlkratz.de/onlinemarketing-blog/. Zu schade solche Projekte aufs Spiel zu setzen!
    NACHTRAG: Karl hat natürlich Recht, JEDE Webseite sollte IMMER auf solche Aktionen vorbereitet sein, auch abseits von SEO-Contests, siehe Facebook.
    Und gerade WEIL das so WICHTIG ist, empfehle ich Euch das hier: http://blackhat-seminar.de/ , könnte beim nächsten Mal hilfreich sein.
  9. Die Sache mit dem nicht-Content: viele haben mich auf der OMClub-Party kopfschüttelnd gefragt, wie man „ohne Content“ so gut ranken kann. Daraus schliesse ich, dass bei vielen das Wort „Content“ immer noch mit „Text“ gleichgesetzt wird! Hey, Content kann auch ein Bild oder Video sein, Euer Produkt kann ebenfalls „Content“ sein…. In unserem Fall war eben die Liste der „Content“ und der kam scheinbar gut an. Was natürlich auf der Monitoring-Seite Fakt ist: wir haben alle URLS aus den TOP100 dort in Textform drin. OHNE Link, der erscheint erst hinter der URL als Icon. Und da SEOs tollerweise dazu tendieren immer und überall auch die relevanten Keywords in die schöngeschriebene URL zu packen, waren auf unserer Seite eben fast alle wichtigen Terme in Textform zu finden, mit dem entsprechend Link Im Quelltext direkt dahinter. Wenn also jemand mit /hurra-omclub-contest/ in den Top100 stand, war auf dynapso.de ebendieser Text auch für google zu finden…. Termgewichtung und so…. 😉
  10. QDF: Freshness aka Aktualitität soll ja durchaus beim Ranken helfen! 😉 Und da haben wir im 15-Minuten-Takt vorgelegt. Einmal einen Blogpost schreiben kann helfen kurzzeitig zu ranken, aber der nächste Abfall kommt mit Sicherheit. Konnte man beim meinem Kollegen und EX-SEO-Schüler Marcel Köhler ganz gut beobachten, der mit http://cbop.de/neuer-seo-contest-gestartet-wer-wird-seophonist/ eine kurze Zeit ganz vorne mitgemischt hat.

So, das ist zumindest das, was ich für mich analysieren konnte und mitgenommen habe! Wer weitere Punkte zu kennen meint, oder anderer Ansicht ist, der möge diese hier posten! 😉 Danke an Randolf für die grandiose Party und Danke an sparhandy für das iphone5S! Was die geschätzten Kollegen und ich grundsätzlich über SEO-Contests denken, könnt Ihr beim Gretus nachlesen: http://www.seo-united.de/blog/seo/seo-contests-sinnvolle-sache-oder-verschenkte-zeit.htm

 

Kommentare

  1. Herzlichen Glückwunsch Nico!
    Eine sehr coole Analyse – Wirklich schade, denn mich hätte es sehr interessiert wie die Sache ohne den DDoS ausgegangen wäre.
    In jedem Fall aber ein verdienter Sieg von euch.

    • jup Kai, das hätte mich auch wirklich interessiert! Ebenso wäre wirklich interessant zu wissen, ob die 301-Aktionen wirklich für den Sieg verantwortlich waren, denn Karl hatte mit seinem letzten Video auf der Landingpage ja auch nochmal Gas gegeben, was SocialSignals anbelangt und SoftFacts wie Aufenthaltsdauer etc. betrifft. Da hatten wir bis zum Schluss noch ein bisschen Bammel, denn dynapso ist ja erst um 4:45 Uhr am morgen der Contestprämierung wieder auf 1 gerutscht. Davor war alles recht „wackelig“….

  2. Schön geschrieben und treffend! Also ich finde, dass du da absolut zurecht vorne standest, denn aus „User“ Sicht habe ich genau das gefunden, was ich wollte! So ne Battles müsste man öfter mal machen, war schon irgendwie spannend!

  3. Wir hatten ja drüber gesprochen, inwieweit das offizielle Sistrix-Monitoring hätte besser abschneiden können (wenn das gewollte gewesen wär). In einem hattest du Recht: Ich kann kein noindex entdecken auf der Seite. Aber es fehlt natürlich die OnPage-Optimierung. Kann man nur spekulieren, wie das dann ausgesehen hätte.
    Oder was t-online hätte erreichen können… :)

    • naja Frank, „OnPageoptimierung“ haben wir auch nicht wirklich gemacht und im Prinzip fast dasselbe vorgelegt wie Sistrix! Johannes und Hanns haben ja sogar noch „Content“ in Textform auf der Seite. Wenn die Jungs früher eingestiegen wären bzw. gerankt hätten, wäre die Berichterstattung sicher zu deren Gunsten ausgefallen! 😉 Dazu kommt, dass wir z.B. auch die Authorships mit anzeigen, was viele laut Feedback super fanden. Dann ist unser dynamisches Chart halt auch etwas ansprechender und zeigt die TOP10 und nicht nur die TOP3. Ich will Sistrix damit nicht schlecht machen, ganz im Gegenteil ich liebe die Toolbox, ich versuche hier nur wieder zu geben, wo der Unterschied wohl vermutlich lag!

  4. Spannende und interessante Analyse. Euch herzlichen Glückwusch zum Gewinn. Habt Ihr von vorherein euch die Navigational Strategie überlegt oder war das eher Zufall?
    Beste Grüße
    Alexander

    • Hallo Alexander, ein definitives NEIN auf Deine Frage! 😉 Ich glaube auch nicht, dass man bei einem „nagelneuen“ Keyword bereits einschätzen kann, in welchen Bereich es später fallen wird, bzw. ob google die Querys eher in informational, navigational oder transactional kategorisiert.

  5. FETTE Gratulation zum 1. Platz vom Steinhuder Meer. Das rauf und runter war ein großer täglicher Sport und so manch Kollege meldete mehrfach am Tag die aktuelle Position mit dem Wechselspiel „Ich steh vor dir!“ – „Mist, jetzt nicht mehr!“ Herrlich :)
    Für die Erklärungen und den Datenservice
    dankt (mit Käse überbacken)
    Heiko

  6. hallo.

    hier nochmal glueckwunsch zum sieg.

    danke fuer die interessante analyse. ich war bisher der meinung, dass im prinzip jeder verweis einen backlink darstellt. schliesslich werden scripte ja indexiert. waere doch denkbar, dass die quelle der scripte aufzuwerten.

    was gelernt. macht diese wettbewerbe cool. :)

    bis dann,
    thomas.

  7. Wieder was gelernt und anscheinend funktioniert die gleiche Strategie auch bei der aktuellen SEO Challenge. Ich musste übrigens gerade etwas schmunzeln, als ich mir Punkt 10 durchgelesen habe, denn da habe ich mich 1-zu-1 wiedererkannt. Schließlich hatte ich für ein paar Tage auch mal den Platz an der SEO-Sonne genießen können und stehe nun stabil in deinem Schatten! 😉

    VG aus Hamburg.



Pingbacks

  1. SEOphonist – Endergebnis Platz 8 von >50.000 Suchtreffern | Heiko Höhn ihm sein Notizzettel

  2. DMEXCO, SEO-Day-Party und OMclub - SEOwoman

  3. SEO: Geiler Content zählt – eine Interpretation des SEOphonisten Contents » MIZINE

  4. Hurra OMClub 2013 Recap - SOS Seo Blog

  5. Top 10 der Woche 38/13 « Wochenrückblicke

  6. Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 39

  7. SEO Auslese September 2013 | Online Marketing Agentur (Projecter GmbH)

  8. SEOKanzler 2013 - Meine Bewerbung

  9. SEOKanzler 2013 – SEO-Deutschland sucht den Super-Kanzler

  10. Der SEOKanzler : senn-seo.de

  11. Seokanzler – und wieder ein SEO Contest

  12. Seokanzler Wettbewerb 2013: Aktuelle Analyse der Kandidaten » DerFinanzer

  13. Der SEO-Blog-Wochenrückblick KW 42

  14. SEO Day 2013 - Recap zur Fachkonferenz für Suchmaschinenoptimierung in Köln | Online Marketing Agentur (Projecter GmbH)

  15. SEOKanzler 2013 - der wohl größte SEO Contest aller Zeiten

  16. Die RaketenSEO Idee - RaketenSEO | Der omclub SEO-Contest

  17. Seophonist Moege Das Optimieren Mit Dir Sein | COMEBUY ASK

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Current ye@r *